Abmahnung wegen Google Fonts

Google Fonts Abmahnung
Google Fonts Abmahnungen nehmen aktuell stark zu, neben privaten Personen mahnen nun auch Rechtsanwälte ab. Auslöser ist ein Gerichtsurteil des LG München von Januar 2022. Sie sollten daher dringend prüfen, ob Sie auf Ihrer Webseite Schriftarten von Google eingebunden haben, um Abmahnungen zu vermeiden.

Artikel teilen

Wer die Online-Version von Google Fonts nutzt, kann damit gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstoßen. Dies machen sich derzeit einige Privatpersonen und zwischenzeitlich auch Abmahnkanzleien zunutze und mahnen Webseitenbetreiber mit Schadensersatzforderungen ab.

Inhalt

Was sind Google Fonts?

Google bietet Webseitenbetreibern eine riesige kostenfreie Bibliothek von Schriftarten an, womit die Gestaltungsmöglichkeiten von Webseiten einfach erweitert werden können. Die Verwendung von Google Fonts auf Webseiten ist sehr weit verbreitet und geschieht oftmals ohne das Wissen der eigentlichen Webseitenbetreiber, da die Google Schriftarten von der Webagentur oder dem Webdesigner eingebunden wurden. Gerade in Content-Management-Systemen (CMS), wie z.B. WordPress, sind Google Fonts sehr häufig bereits durch das verwendete Theme oder Plugins aktiviert.

Das Problem mit Google Fonts liegt in der Einbindung der verwendeten Schriftarten. Seitens Google ist vorgesehen, die Schriftarten bei jedem Webseitenaufruf direkt von Google Servern zu laden. Diese Form der Verwendung ist weitaus unkomplizierter als die Schriftarten selbst manuell einzubinden. Allerdings wird bei jedem Aufruf der Webseite eine Verbindung zu den Servern von Google aufgebaut, um die Schriftart zu laden und anzuzeigen. Bei dem Verbindungsaufbau zu den Google-Servern wird die IP-Adresse des Webseitenbesuchers an Google übertragen, was ohne vorherige Einwilligung gegen die DSGVO verstößt.

Rechtswidrige Nutzung von Google Fonts

Dazu urteilte das LG München I (Urteil vom 20.1.2022, Az. 3 O 17493/20) folgendermaßen:

„Die dynamische IP-Adresse stellt für einen Webseitenbetreiber ein personenbezogenes Datum dar, denn der Webseitenbetreiber verfügt abstrakt über rechtliche Mittel, die vernünftigerweise eingesetzt werden könnten, um mithilfe Dritter, und zwar der zuständigen Behörde und des Internetzugangsanbieters, die betreffende Person anhand der gespeicherten IP-Adressen bestimmen zu lassen (BGH, Urteil vom 16.05.2017, Az. VI ZR 135/13). Dabei reicht es aus, dass für die Beklagte die abstrakte Möglichkeit der Bestimmbarkeit der Personen hinter der IP- Adresse besteht. Darauf, ob die Beklagte oder Google die konkrete Möglichkeit hat, die IP-Adresse mit dem Kläger zu verknüpfen, kommt es nicht an.“

Eigene Webseiten überprüfen

Webseitenbetreiber sollten dringend die Nutzung von Google Fonts auf ihren Internetseiten überprüfen:

box ctrl right
Google Fonts sind dynamisch eingebunden

Beim Aufruf Ihrer Webseite werden Google Fonts von Google-Servern abgerufen und dargestellt. Eine vorherige Einwilligung von Webseitenbesuchern liegt nicht vor, es liegt ein hohes Abmahnrisiko vor, es besteht dringender Handlungsbedarf!

box ctrl right
Sie nutzen ein Consent-Tool / Cookie-Banner

Normalerweise sollte das Consent-Tool einen direkten Abruf von Google Fonts vor der Einwilligung des Webseitenbesuchers verhindern. Erfahrungsgemäß trifft das nicht immer verlässlich zu, deshalb empfehlen wir eine manuelle Überprüfung.

box ctrl right
Google Fonts werden lokal gehostet

Wenn Google Fonts auf Ihrem Server lokal gehostet werden, also kein Abruf der Schrift über Google-Server erfolgt, sind sie auf der sicheren Seite und nicht von einer Abmahnung wegen der Nutzung von Google Fonts gefährdet.

Kostenfreie Überprüfung Ihrer Webseite auf die DSGVO konforme Nutzung von Google Fonts

Sie sind sich unsicher, ob bzw. wie auf Ihrer Webseite Google Fonts verwendet werden? Vermeiden Sie Abmahnungen und lassen Sie Ihre WordPress Webseite kostenfrei und unverbindlich durch unsere Experten überprüfen. Das Ergebnis erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden per E-Mail.

Mit dem Absenden stimme ich der Verwendung meiner Daten entsprechend der Datenschutzerklärung zu.

Weitere interessante Artikel

Google Fonts Abmahnung
Rechtliches

Abmahnung wegen Google Fonts

Google Fonts Abmahnungen nehmen aktuell stark zu, neben privaten Personen mahnen nun auch Rechtsanwälte ab. Auslöser ist ein Gerichtsurteil des LG München von Januar 2022.

Weiterlesen »

Anfrage erfolgreich gesendet

Wir starten nun mit der Überprüfung Ihrer Webseite und melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen.